Im Zuge der Dorferneuerung wurde das zentral gelegene Weißlein-Anwesen zur Dorfscheune umgebaut. Die Grabener Bürger beteiligten sich daran mit über 4500 Arbeitsstunden, sodass dieses Gebäude nicht nur der Treff- und Mittelpunkt des Ortes ist, sondern auch ein Symbol für den Zusammenhalt des Dorfes darstellt sowie eine Herzensangelegenheit und der Stolz der Grabener Bürger ist.

  • 2008: Erwerb des ehemaligen Weißlein-Anwesens
  • 2008: Start der Sanierungsarbeiten
  • 2009: Unterbrechung der Arbeiten wegen Planungslücken
  • 2012: Fortsetzung des Umbaus
  • 2013: Abschluss der Arbeiten sowie Eröffnung und Einweihungsfeier der Dorfscheune
  • 2019: Ausbau des ersten Dachgeschosses zu einem Jugendraum für die Dorfjugend

Unterstützt wurde der Ausbau durch: